Fragen über Fragen

Geschrieben am 21.09.2021
von Shaolin Rainer


Denn wir wissen nicht was wir tun ......

Ich möchte mit Ihnen einen Umstand teilen, der mich beschäftigt. Wenn immer ich mir meinen Wecker stelle, wache ich 5 (fünf) Minuten vor dem Alarm auf. Von einigen Freunden und Bekannten weiss ich, dass es ihnen auch so geht. Wenn es Ihnen nicht so geht, können Sie mit meinen Gedanken wahrscheinlich nicht wirklich viel anfangen.

Da stellen sich mir doch einige Fragen: Habe ich eine innere Uhr? Ich schlafe doch, wie kann ich mich da selbst wecken? Gibt es vielleicht ein Unterbewusstsein das mich weckt? Und wenn ja, warum kennt es die Uhrzeit? Und wofür brauche ich dann am Tag eine Uhr, wenn ich die Zeit ja scheinbar kenne?

Fragen über Fragen



Wenn man „erleuchtete Menschen“ frägt, dann ist die Antwort klar und einhellig: Du bist nicht dein Körper, dein Körper ist nur dein Fahrzeug, dein Fortbewegungsmittel.

Wer oder was bin dann ich?

Das, so die Antwort, muss Jeder für sich selbst finden. Wenn es eine allgemeine Antwort für diese Frage gäbe hätte Buddha uns diese sicher hinterlassen, es gibt auch keine Gebrauchsanweisung für die „Erleuchtung“.

Warum wache ich also immer genau 5 Minuten vor dem Wecker auf?



Vielleicht kennen Sie noch den Film mit James Dean aus dem Jahr 1955, ….. „denn sie wissen nicht was sie tun“ …..? Es geht im Film um einen Mann, der haltlos durch sein Leben zieht, und auf der Suche nach sich selbst ist.

Die Menschen sind schon seit ewigen Zeiten auf der Suche, wer bin ich, was bringt die Zukunft, Fragen über Fragen.



Die Reise zur „Erleuchtung“ kann Antworten auf diese Fragen liefern, die „Erleuchtung“ selbst löst alles auf.

Wer oder was weckt mich, wer bin ich? Wie komme ich hier weiter?

Haben Sie sich schon einmal gefragt wer Sie wirklich sind? Ich meine nicht die Rolle, die wir alle täglich spielen, die uns in Fleisch und Blut übergegangen ist, sondern wer wir wirklich sind!

Fragen über Fragen



Du bist ein Suchender

Buddha - Ehrenname des Siddharta Gautama - 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Dem guten Frager ist schon halb geantwortet

- Friedrich Nietzsche - Deutscher Philosoph - 1844 bis 1900

Mein Gehirn ist nur ein Empfänger; im Universum gibt es einen Kern, von dem wir Wissen, Kraft und Inspiration erhalten. Ich bin nicht in die Geheimnisse dieses Kerns eingedrungen, aber ich weiss, dass er existiert

- Nikola Tesla - Erfinder und Physiker - 1856 bis 1943



Wenn Sie sich mit jemandem unwohl fühlen, können Sie sicher sein, dass es keine echte Kommunikation gibt. Sobald man sich wirklich äußert, verschwindet alles Unbehagen

- Fritz Perls - Psychiater und Psychotherapeut - 1893 bis 1970

Bedeutungen werden nicht durch Situationen vorgegeben, sondern wir bestimmen uns selbst anhand der Bedeutungen, die wir Situationen geben

- Alfred Adler - Österreichischer Arzt und Psychotherapeut - 1870 bis 1937

Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!

Wilhelm Busch - Humoristischer Dichter und Zeichner - 1832 bis 1908



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!