Energie

Geschrieben am 28.08.2021
von Shaolin Rainer


Jeder Mensch hat ein gewisses Maß an Energie, manche mehr, manche weniger.

Diese innere Kraft gilt es zu pflegen und zu bewahren, wenn möglich sogar zu komprimieren. 

Ihre eigene Kraft und Energie, können Sie diese beschreiben? Mit kurzen, klaren Worten?



Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

- Johannes Kepler - Deutscher Naturphilosoph - 1571 bis 1630

Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft

- Franz Grillparzer - Österreichischer Schriftsteller - 1791 bis 1872

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft

- Marie Freifrau Ebner von Eschenbach - Österreichische Erzählerin - 1830 bis 1916

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen

- Mahatma Gandhi - Indischer Rechtsanwalt - 1869 bis 1948



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!