Unsere Wünsche

Geschrieben am 19.11.2020
von Shaolin Rainer


Wir wünschen uns eine gute Zukunft, das neueste Telefon, ein schönes Leben, ein tolles Auto, eine glückliche Beziehung, Glück, Liebe, Kraft, Erfolg, Gesundheit, Zufriedenheit, Fröhlichkeit, Zuversicht, Träume, Sonnenschein, wir haben ja so viele Wünsche.

Warum ist das Wünschen für uns so wichtig?



Wenn wir wünschen, dann sind wir auch am träumen, Wünsche und Träume gehen Hand in Hand.

Nach Buddha sind nur die Menschen glücklich, die ohne Wünsche sind. Wenn Wünsche nämlich nicht erfüllt werden, sind wir schnell traurig, in jedem Wunsch ist also eine 50-prozentige Chance „nicht glücklich zu sein" enthalten.



Bedenke gut, was du dir wünschst, es könnte wahr werden

Marion Zimmer Bradley - US-amerikanische Schriftstellerin - 1930 bis 1999

Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren, als dadurch, dass er in Erfüllung geht

Peter Bamm - Deutscher Schriftsteller - 1897 bis 1975

Langeweile: Der Wunsch nach Wünschen

- Leo Tolstoi - Russischer Schriftsteller - 1828 bis 1910



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!