Was ist Glück?

Geschrieben am 07.12.2020
von Shaolin Rainer


Wir Menschen streben nach persönlichem Glück, egal wen man fragt, was er/sie sich wünscht, Glück und Zufriedenheit steht immer ganz oben auf der Wunschliste.

Aber was ist Glück? Gibt es einen objektiven Maßstab, eine Skala, mit der wir das Glück messen könnten?

Glück ist ein innerlich empfundener Zustand, der durchaus auf den Einfluss von äußeren Faktoren aufbauen kann, sehr selten resultiert das Glücksgefühl nur aus dem „Ich“, aus einem inneren Strahlen, unabhängig von den Umständen, die aus dem Umfeld stammen, ein klares Leuchten aus dem eigenen „Selbst“.



Das Glücklichsein ist keinesfalls objektiv bei allen Menschen gleich, es ist ein rein subjektives Gefühl. Was die ein Gruppe glücklich machen kann, wirkt auf andere Personen negativ.

Für manche ist Glück verbunden mit materiellen Dingen, oder mit Gesundheit, mit dem Wohl der Lieben, viele Einflüsse machen glücklich.

Aber sehr selten findet man Menschen, die "nur" aus sich selbst heraus glücklich sind. Aber nur das Glück aus unserem "Selbst" heraus kann wirkliches Glück genannt werden, da es nur von der Person selbst abhängig ist, nicht von Äußerlichkeiten, nicht von anderen Menschen. Wahres Glück entsteht unabhängig von Zufällen oder zufälligen Begegnungen, hängt nicht an Launen anderer Menschen.



Wer sich diese Tatsache vergegenwärtigt, der wird schnell nachdenklich. Glück entsteht in uns, in unserem eigenen "Ich"?

Wie kann ich also glücklich werden?

Indem wir uns Gedanken über unser Ich machen, aufhören, das Glück in der Reaktion der anderen zu suchen, auf die Suche nach Zufriedenheit in „uns“ gehen.



Dabei kann es helfen, die Philosophie Buddhas näher zu betrachten; er lehrte uns, die Anhaftungen an äußere Umstände aufzugeben, auch die eigene Existenz in vollem Umfang wahrzunehmen, die Realitäten hinter der Illusion von Wahrheit zu akzeptieren.

Glück kann nur aus dem Inneren kommen, aus der eigenen Klarheit.

Jenseits von der Akzeptanz durch andere, nur aus der Zufriedenheit mit dem eigenen Weg.



Und vor allem muss Ehrlichkeit gegenüber dem eigenen „Selbst“ an erster Stelle stehen. Nur wer vollkommen ehrlich zu sich selbst ist, der kommt ohne Lug und Trug durch das Leben. Unehrlichkeit ist der Nährboden für noch mehr Leiden, Lügen haben bekanntlich "kurze Beine".

Der Weg ist das Ziel!



Das Glück findet sich nicht am Gipfel, sondern in uns. Wenn wir ganz wir selbst sind

Reinhold Messner - Italienischer Bergsteiger - geboren 1944

Lieben heißt, unser Glück in das Glück eines anderen zu legen

Gottfried Wilhelm Leibniz - Deutscher Philosoph und Wissenschaftler - 1646 bis 1716

Die Akzeptanz von Erfahrung ist der Schlüssel zum Glück

Deepak Chopra - Indischer Autor - geboren 1946

Das wahre Glück ist die Genügsamkeit

Johann Wolfgang von Goethe - Deutscher Dichter - 1749 bis 1832



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!