Frühjahrs-Kur

Geschrieben am 24.04.2021
von Shaolin Rainer


So wie jedes Jahr mache ich zu dieser Jahreszeit eine Frühjahrs-Kur, um Körper und Seele zu reinigen.

Buddha lebte ab seiner Zeit der "Hauslosigkeit" (als er als "Mönch" zu leben begann) jedenfalls asketisch, seine Anweisungen zur Mäßigung beim Essen haben die Jahrhunderte überdauert.

Generell lebe ich nach den Regeln des intermittierenden Fastens, bei dem ich nur zwischen 18h und 20h etwas esse (oder kalorienhaltige Getränke zu mir nehme).



Gestern habe ich nun dazu mit der F. X. Mayr-Kur begonnen, deren System ich für die nächsten 2 Wochen mit dem intermittierenden Fasten verknüpfe. Als ich ein Kind war betrieben meine Eltern eine Kurklinik, die schon damals nach dem F. X. Mayr-Prinzip gearbeitet hat (und die das noch heute so macht), ich kenne mich mit dieser Kurform wirklich gut aus, und ich bin vom System auch absolut überzeugt.

Trotzdem ich mich recht diszipliniert an meine üblichen Essregeln halte, keinen (oder kaum) Alkohol zu mir nehme, bin ich ein Berg von einem Mann, 190 cm groß, 115 kg schwer, ohne "Plautze", aber einfach massiv, breit und kräftig. Mein Wunschgewicht ist 105 kg, aber zehn Kilo mehr, das passiert so schnell.



Auch ist festzustellen, dass man in meinem Alter einfach nicht mehr soviel Nahrung benötigt, weshalb es auch besser ist gelegentlich die Fastenregeln zu verschärfen.

Das System der F. X. Mayr-Kur beruht nicht auf dem Abnehmen, das ist nur ein Nebeneffekt, sondern auf der Darmsanierung. Nach dem Gründer der Kurform, dem österreichischen Arzt Dr. F. X. Mayr, entstammen ALLE Krankheiten aus dem Darm, der wichtige Funktionen ausübt. Wenn dieser angegriffen wird, dann kommt das gesamte Gleichgewicht des Körpers durcheinander. Diese Aussage von Dr. Mayr glaube ich zu 100%, weshalb ich immer wieder zu dieser Ernährungsform zurückkomme.



Nach Dr. Mayr ist der Darm immer wieder zu reinigen, so gut wie komplett zu leeren, um Schadstoffe und Schlacken auszuleiten. Dafür wird streng basisch gegessen, da nach Mayr in der vollkommen übersäuerten Ernährung der "modernen" Welt das Hauptübel zu sehen ist.

Zusätzlich zur Ernährung wird über Bittersalz als Abführmittel der Darm geleert, additiv kommen noch Darmreinigungen mittels Wassereinläufen hinzu. Der Darm wird im günstigsten Fall komplett leer, die Darmflora wird im Anschluss mit "guten" Bakterien (Acidophilus) neu aufgebaut. Dies könnte man grob mit einem Ölwechsel beim Auto vergleichen.

​​Der ganze Dreck, den wir Menschen mit uns tragen, der wird abtransportiert, übrig bleibt ein Darm mit einem Bindegewebe wie bei einem Baby.



Natürlich verlangt eine solche Frühjahrs-Kur eine ausreichende Portion an Disziplin, wer sich aber die Mühe macht, der wird mit unglaublichem Wohlbefinden belohnt. Im Kurzentrum meiner Eltern habe ich als kleines Kind gesehen, wie schwer kranke Menschen auf einer Bahre in das Zentrum getragen wurden, die nach einer längeren Mayrkur das Haus auf ihren Beinen wieder verlassen haben.

Die Mayrkur kann Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Gicht und Rheuma innerhalb von wenigen Wochen komplett verschwinden lassen, das habe ich persönlich schon gesehen und miterlebt. Der allgemeine Gesundheitszustand verbessert sich bei ALLEN unglaublich.

Der Weg ist das Ziel!


Tropfen für Tropfen wird der Wassertopf gefüllt. Ebenso erfüllt sich der weise Mann, der nach und nach sammelt, mit Gutem

Buddha - Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama - 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Morgen nennt man den Tag, an dem die meisten Fastenkuren beginnen

Gustav Knuth - Deutscher Schauspieler - 1901 bis 1987

Chinesische Diät - drei Wochen Hühnerbrühe mit Stäbchen

Unbekannt -



Es herrscht ein Diät-Wahn auf dieser Welt, dem ich mich nicht unterordnen werde

Gérard Depardieu - Französisch-russischer Schauspieler - geboren 1948

Ein paar Kilos mehr, schon wird man angeguckt, als hätte man eine Krankheit

Verona Pooth - Deutsche Moderatorin, Unternehmerin, Schauspielerin und Model - geboren 1968

Einmal war ich für zwei Wochen auf Diät. Alles, was ich verloren habe, waren zwei Wochen

George Foreman - Ehemaliger unumstrittener Schwergewichts-Boxweltmeister, Olympiasieger und christlicher Geistlicher - geboren 1949



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (ich und mein Team), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!