Scheinwelt

Geschrieben am 04.05.2021
von Shaolin Rainer


Wir sind umgeben von Scheinwelten, nichts ist so, wie es uns erscheint.

Im Fernsehen, am Handy, auf dem PC, die schönen Bilder sind ALLE nicht echt, nichts davon entspricht der Wahrheit.

Wenn auf den schönen Bildschirmen nur das "echte" Leben abgebildet wäre, würden die Menschen es sehen wollen?



Was wird, vergeht

Buddha - Ehrenname des indischen Philosophiestifters Siddhartha Gautama - 560 bis 480 vor dem Jahr Null

Es ist gefährlich, anderen etwas vorzumachen, denn es endet damit, dass man sich selbst etwas vormacht

Eleonora Duse - Italienische Schauspielerin - 1858 bis 1924

Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach

Gerhard Uhlenbruck - Deutscher Mediziner (Immunologe) und Aphoristiker - geboren 1929



Die wenigsten von uns sind, was sie scheinen

Agatha Christie - Britische Schriftstellerin - 1890 bis 1976

Die Welt urteilt nach dem Scheine

Johann Wolfgang von Goethe - Deutscher Dichter - 1749 bis 1832

Wenn die Menschen überhaupt etwas bis zuletzt durchhalten, dann ist es die Scheinheiligkeit und die Heuchelei

Peter Rudl - Deutscher Aphoristiker - geboren 1966



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Danke, dass Sie Buddha-Blog lesen. Ist Ihnen aufgefallen, dass hier keine externe Werbung läuft, dass Sie nicht mit Konsumbotschaften überhäuft werden?

Möchten Sie dem Autor dieses Blogs für seine Arbeit mit einer Spende danken? Der Betrieb dieser App (und der zugrunde liegenden Webseite https://shaolin-rainer.de) erfordert bis zu € 3000 im Monat.

Unterstützen Sie mich, beteiligen Sie sich an den umfangreichen Kosten dieser Publikation. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir für den Buddhismus leisten (mein Team und ich), auch weiterzuführen.

Via PayPal (hier klicken)

oder per Überweisung:

Kontoinhaber: Rainer Deyhle, Postbank, IBAN: DE57700100800545011805, BIC: PBNKDEFF

1000 Dank!